Main Content RSS FeedAktueller Artikel

Jüdische Extremisten feiern, dass Menschen in Gaza bombadiert werden

DAS ist radikal extremistisch. Was für eine Frechheit. Aber so sind die Zionisten.

Und dann sagt Merkel:

Weiterlesen..

Aktuelle Beiträge

DIE FIFA WM 2014 & GAZA – KEN FM

Ein Mann sagt die Wahrheit

Kompletter Vortrag:

Weiterlesen..

Gaza Gouverneur antwortet auf ZDF Propaganda

Das Video spricht für sich, es ist eine Frechheit und der Beweis, dass die Medien einfach nur hetzten wollen:

Schaut was passiert, als ein junger Jude für Israel aufsteht

Er sagt sie haben das Recht hier zu leben sie sollten alle zurückkommen und alle zusammen leben. Er setzte sich für Palästina ein und schaut was dann passiert…

Mesut Özil spendet WM-Prämie an Gaza

Medienberichten zufolge spendet Deutschlands Spielmacher Mesut Özil seine Prämie für den Weltmeistertitel (ca. 450.000 Euro) an Kinder in Gaza. Außerdem übernimmt er die Kosten für weitere Operationen für notleidende Kinder in Brasilien Via Facebook teilte der 25-Jährige mit:

"Liebe Fans,
Ich hatte schon vor der WM die Finanzierung von elf Operationen für leidende Kinder in Brasilien übernommen. Da wir aber die WM nicht wegen unserer Elf, sondern wegen unserem starken Kader gewonnen haben, werde ich die Zahl nun auf 23 erhöhen. Damit will ich mich auch noch einmal persönlich für die Gastfreundschaft in Brasilien bedanken!"

Quelle: http://sportnet.at/home/fussball/fussballlive/3839198/Fussball-live_Mesut-Ozil-spendet-seine-WMPraemie

“Hass-Prediger stachelt Hessen-Knackis auf”

Es ist eine Brandrede voller Wut und Hass: Auf „YouTube“ ist jetzt ein Video des Hass-Predigers Pierre Vogel (35) aufgetaucht – in dem er Salafisten-Häftlinge in Hessens Knästen aufstachelt!

Der Hetz-Film, der in einem Bonner Park aufgenommen wurde, dauert 17 Minuten und 18 Sekunden.

Pierre Vogel sitzt an einem Tisch, predigt Solidarität mit muslimischen Gefangenen“.

Das schreibt die Bild hier:

http://www.bild.de/regional/frankfurt/pierre-vogel/hass-prediger-pierre-vogel-stachelt-knackis-auf-36813220.bild.html

Wir wollen eure Kommentare dazu wissen!

Kundgebung für Palästina in Hamburg am Samstag, den 19.07.14

Eine sagt was viele Zionisten schon lange denken

Einen Tag bevor der palästi­nen­sis­che Jugendliche Muham­mad Abu Khu­dair von sechs jüdis­chen Israelis gekid­napped und lebendig ver­brannt wurde, hat die israelis­che Abge­ord­nete Ayelet Shaked auf Face­book zum Völk­er­mord an den Palästi­nensern aufgerufen.

Es han­delt sich um einen Aufruf zum Völk­er­mord, weil es in ihm heißt, „die gesamte palästi­nen­sis­che Bevölkerung ist der Feind“ und ihre Ver­nich­tung fordert, „ein­schließlich seiner Alten und Frauen, seiner Städte und Dör­fer, seines Besitzes und seiner Infrastruktur“.

Es han­delt sich um einen Aufruf zum Völk­er­mord, weil zum Abschlachten palästi­nen­sis­cher Müt­ter aufgerufen wird, die „kleine Schla­gen“ geboren hätten.

Wenn Shakeds Aufruf nicht ein Aufruf zum Völk­er­mord ist, dann gibt es keinen solchen.

Bild: Abge­ord­nete Ayelet Shaked (Wikipedia)

Shaked ist eine Führungs­figur der Partei Habeyit Hayehudi (Jüdis­ches Haus), die Teil der regieren­den Koali­tion in Israel ist.

Ihr Aufruf wurde bei Face­book mehr als tausend­mal weit­ergeleitet und erhielt beinahe 5000 „Likes“.

Uri Elitzur, auf den sie sich bezieht und der vor weni­gen Monaten starb, war der Führer der Siedler­be­we­gung sowie Reden­schreiber und enger Berater von Min­is­ter­präsi­dent Netanyahu.

Hier die Über­set­zung von Shakeds Aufruf:

„Dies ist ein Artikel des späten Uri Elitzur, den dieser vor 12 Jahren schrieb, der aber unveröf­fentlicht blieb. Er ist heute so rel­e­vant wie zur dama­li­gen Zeit.


Das palästi­nen­sis­che Volk hat uns den Krieg erk­lärt und wir müssen mit Krieg antworten. Nicht mit einer Oper­a­tion, nicht mit einer langsamen, nicht mit einer von geringer Inten­sität, nicht mit kon­trol­lierter Eskala­tion, nicht mit einer Zer­störung von Ter­ror­in­fra­struk­tur, nicht mit geziel­ten Tötun­gen. Genug mit solchen Empfehlun­gen. Dies ist ein Krieg. Es ist kein Krieg gegen den Ter­ror und kein Krieg gegen Extrem­is­ten und nicht ein­mal einer gegen die palästi­nen­sis­che Autonomiebe­hörde. Dies wäre eine Verken­nung der Real­ität. Dies ist ein Krieg zwis­chen zwei Völk­ern. Wer ist der Feind ? Der Feind ist das palästi­nen­sis­che Volk. Warum ? Fragt sie, sie haben mit dem Krieg begonnen.

Ich weiß nicht, warum es uns so schwer fällt die Real­ität mit ein­fachen Worten zu beschreiben. Warum müssen wir jede Woche einen neuen Namen für diesen Krieg erfinden nur um ihn nicht mit seinem wirk­lichen Namen zu kennzeichnen.

Was ist daran so erschreck­end, daß das gesamte palästi­nen­sis­che Volk der Feind ist ? Jeder Krieg wird zwis­chen zwei Völk­ern geführt und in jedem Krieg ist das Volk, das den Krieg begonnen hat, dies ganze Volk der Feind. Eine Kriegserk­lärung ist kein Kriegsver­brechen. Mit Krieg zu antworten auch sicher­lich nicht. Auch ist die Ver­wen­dung des Wortes „Krieg“, keine klare Def­i­n­i­tion, wer der Feind ist. Im Gegen­teil: Die Moral des Krieges (ja es gibt so etwas) hat ihre Grund­lage in der Annahme, daß es Kriege in dieser Welt gibt, daß Kriege nicht der Nor­malzu­s­tand sind und daß in Kriegen es sich beim Feind üblicher­weise um ein ganzes Volk han­delt, ein­schließlich seiner Alten und Frauen, seiner Städte und Dör­fer, seines Besitzes und seiner Infrastruktur.

Und die Moral des Krieges weiß, daß es nicht möglich ist, von der Ver­let­zung feindlicher Zivilis­ten Abstand zu nehmen. Sie ver­dammt nicht die britis­che Air­force, die die deutsche Stadt Dres­den total zer­störte oder die US-​Bomber, die pol­nis­che Städte und die Hälfte Budapests aus­löschten, Orte, deren unglück­liche Bewohner Amerika nicht das ger­ing­ste ange­tan hat­ten, die aber zer­stört wer­den mussten, um den Krieg gegen das Böse zu gewin­nen. Die Moral des Krieges macht es nicht erforder­lich, daß Rus­s­land vor Gericht gezo­gen wird, weil es tschetschenis­che Städte und Dör­fer bom­bardierte und zer­störte. Sie klagt nicht die UN-​Friedenskräfte an, die in Angola hun­derte Zivilis­ten umbrachte und auch nicht die NATO, welche Milo­sivics Bel­grad bom­bardierte, eine Stadt mit 1 Mil­lion Ein­wohn­ern, Alten, Säuglin­gen, Frauen und Kindern. Die Moral des Krieges akzep­tiert es nicht nur poli­tisch, son­dern prinzip­iell als kor­rekt, was Amerika in Afghanistan tat, inklu­sive des mas­siven Bombens von bevölk­erten Plätzen, der Erzeu­gung eines Stroms von hun­dert­tausenden Men­schen auf der Flucht vor dem Schrecken des Krieges, für die es keinen Platz für eine Rück­kehr mehr gibt.

Und das gilt sieben­mal mehr für unseren Krieg, weil sich der Feind unter der Bevölkerung ver­steckt und alleine durch deren Unter­stützung kämpfen kann. Hin­ter jedem Ter­ror­is­ten ste­hen dutzende von Män­nern und Frauen, ohne die er nichts tun kön­nte. Ans­tifter zum Krieg sind diejeni­gen, die in den Moscheen het­zen, die mörderische Lehrpläne für Schulen entwer­fen, die Unter­schlupf gewähren, die Fahrzeuge zur Ver­fü­gung stellen und alle diejeni­gen, die sie ehren und ihnen moralis­che Unter­stützung zukom­men lassen. Sie alle sind feindliche Mitkämpfer und Blut klebt an all ihren Hän­den. Das trifft auch für die Müt­ter der Mär­tyrer zu, die sie zur Hölle begleiten mit Blu­men und Küssen. Sie soll­ten ihren Söh­nen fol­gen, nichts wäre gerechter. Sie soll­ten gehen so wie ihre Häuser ver­nichtet wer­den soll­ten, in denen sie ihre Schlangen groß­zo­gen. Andern­falls wer­den dort neue kleine Schlangen heranwachsen.“

Schock­ierende Worte von israelis­chen Führern wie diese haben eine Bedeu­tung und es sind Worte denen Taten fol­gen. Wenn Israel gegen die gesamte palästi­nen­sis­che Bevölkerung kriegerisch vorgeht, was Human Rights Watch „kollek­tive Bestra­fung“ nennt, sendet es ein klares Sig­nal an die israelis­che Öffentlichkeit, daß jeder Palästi­nenser ein legales Ziel für „Rache“ ist.

Shaked hat offen­bar viel Schlim­meres im Sinn.

 

Keine „Ran­der­schei­n­ung“

 

In einem Artikel der New York Times erk­lärt Isabel Ker­sh­ner den gegen­wär­ti­gen zügel­losen Ras­sis­mus, der sechs israelis­che Jugendliche dazu ver­leitet hat Muham­mad Abu Khu­dair zu lynchen, zu einer „Randerscheinung“.

 

Das ist es nicht. Die Ans­tiftung kam von gan oben.

 

Shaked steht nicht alleine bei der Ans­tiftung zu solch völk­er­mor­den­dem Hass und es war netanyahu, der zuerst nach „Rache“ rief, als die Kör­per der drei ermorde­ten israelis­chen Jugendlichen vor einer Woche in der West­bank gefun­den wurden.

 

Und die Times steht nicht alleine da, die Sache reinzuwaschen.

 

Ich empfehle sehr David Sheens let­zten Artikel über das Phänomen des Ras­sis­mus in Israel und seine weit ver­bre­it­ete Leug­nung: “Jew­ish Groups’ White­wash of Israeli Racism Ensures It Will Fes­ter.

Mein Dank gilt Ofer Naiman für seine Hilfe bei der Recherche und Dena Shunra für die Über­set­zung.

Über­set­zung ins Deutsche: LZ

Übernommen von:

http://www.linkezeitung.de/index.php/ausland/naher-osten/1033-israelische-abgeordnete-ruft-zu-voelkermord-an-palaestinensern-auf-und-erhaelt-tausende-facebooklikes

Original: http://electronicintifada.net/blogs/ali-abunimah/israeli-lawmakers-call-genocide-palestinians-gets-thousands-facebook-likes

Das Fasten – Eine Therapie ohne chirurgischen Eingriff

Seit Jahrtausenden ist das Fasten bei den meisten Völkern der Welt bekannt; es gilt als ein natürliches Heilmittel, um viele Krankheiten zu behandeln. Heute können wir durch die alten Handschriften in den Museen der Welt wissen, was die Weisen der alten Griechen vor Jahrtausenden über den Nutzen des Fastens verfasst haben.

Dass das Fasten schon lange vor dem Islam bekannt war, wird im Koran wie folgt beschrieben:

"O die ihr glaubt, vorgeschrieben ist euch das Fasten, so wie es denjenigen vor euch vorgeschrieben war, auf dass ihr gottesfürchtig werden möget." Sure 2:183

Gott schreibt seinen Dienern nur das vor, was Nutzen und Vorteile für sie hat. Wir werden im Folgenden ausführen, was die moderne Medizin über den Wert des Fastens berichtet, um zu erfassen, dass der Koran zum Fasten aufgerufen hat, bevor die Ärzte der heutigen Zeit dies getan haben, und auch dass Gott die Menschen zum Fasten verpflichtet hat.

Die Ärzte empfehlen das Fasten, nachdem sie dessen verblüffende Ergebnisse bemerkt haben und dessen Eignung, verschiedene Krankheiten zu behandeln, so dass wir heute zahlreiche Webseiten und Fachzeitschriften über das Fasten finden.

Viele Forscher haben radikale Veränderungen im Körper von fastenden Menschen festgestellt. Das betrifft sowohl die physiologische als auch die psychologische Seite. Regelmäßiges Fasten stoppt das Wachstum von Tumorzellen und Wissenschaftler bestätigen, dass das Fasten für einen längeren Zeitraum das Leistungsverhalten des gesamten Körpers verbessert und sich die Wahrscheinlichkeit an Krebs zu erkranken, verringert.

Jeder Mensch verfügt über eine körpereigene Apotheke; die Ärzte heute betonen, dass das Fasten als eine lebenswichtige Notwendigkeit für jeden Menschen gilt, sogar wenn er gesund zu sein scheint. Die Gifte, die sich das ganze Leben über beim Menschen anhäufen, können nur durch Fasten – Enthaltsamkeit von Essen und Trinken – beseitigt werden.

Von der eingeatmeten Luft konsumiert jeder von uns eine große Anzahl giftiger und verschmutzter Substanzen, wie z.B. Kohlen-, Schwefel- und Bleioxyde.

Weiterlesen..

Unterstützung für gefangene Schwester Umm Luqman

Folgender Aufruf wurde von https://islamgemeinschaft.wordpress.com/ übernommen.

 

Unsere Schwester Umm Luqman ist seit März in Deutschland eingesperrt.

Auch ihr 18 Monate altes Baby wurde in das Gefängnis gesperrt vom deutschen Staat!

Gegen sechs Uhr stürmten schwer bewaffnete Polizisten eine Wohnung in Bonn, fesselten die noch schlafende Karolina R. und zeigten ihr einen Haftbefehl: Sie soll ihrem Ehemann in Syrien Geld für Essen und Kleidung überwiesen haben. Die 25-jährige Muslima bat die Beamten zu warten: Sie müsse ihren kleinen Sohn von dem Schock beruhigen.

Mit dem 18 Monate alten Luqman wurde die gefesselte Muslima in einem Polizeiauto zum Bundesgerichtshof in Karlsruhe gefahren. Nach der Verkündung des Haftbefehls verfrachteten Beamte des Bundeskriminalamts Frau und Kind in das Gefängnis in Vechta. Am selben Tag ließ die Bundesanwaltschaft noch zwei weitere Muslime in Berlin und Frankfurt verhaften.

Unsere Schwester und das Baby sind seitdem in einer 7 Quadratmeter grossen Zelle eingesperrt zwischen Betonwänden.

Es ist die Pflicht von jedem Muslim, die Schwester und das Baby zu unterstützen.

Hier ist ein Flyer mit allen wichtigen Informationen. Ich bitte dich aber, den Artikel ganz durchzulesen.

 

https://islamgemeinschaft.files.wordpress.com/2014/06/karolinarafalska.pdf

 

Die kleinste Unterstützung ist ein Brief. Der kostet nur 58 Cent und wir wollen nicht vor Allah stehen und sagen, dass wir wegen 58 Cent unsere Geschwister vernachlässigt haben.

Weiterlesen..

Ramadan 1435 beginnt insha Allah am 29.06.14

Auf der Webseite des “Hohen Rats der Gelehrten und Imame in Deutschland e. V.” wurde folgendes bekanntgegeben:

Ramadan 1435 beginnt in Deutschland inshallah am Sonntag, den 29.06.2014, da der Neumond nicht in mindestens zwei Ländern gesehen wurde, die nach der Sichtung gehen.

Euer Dawa-News-Team wünscht euch ein gesegneten Ramadan. Möge Allah (swt) es uns ermöglichen ihn mit vielen rechtschaffenen Taten zu verbringen und Allahs (swt) Vergebung und Belohnung zu erlangen!

Vorankündigung Ramadan 1435 (2014)

 

Auf der Seite des "Hohen Rates der Gelehrten und Imame in Deutschland e. V." wird am

Freitagabend, den 27.06.2014,

 

insha'Allah, bekanntgegeben, ob der Ramadan am Samstag oder Sonntag beginnen wird.

http://www.hrgid.de
 
 

Muslim verliert seine Frau und drei Kinder durch Brandanschlag

Ein muslimischer Neurochirurg in England hat am 13. September 2013 von einer Stunde zur anderen seine komplette Familie bei einem Brandanschlag verloren. Insgesamt acht Personen waren an dem Brandanschlag auf das Haus der Familie in Leicester, in der sich die Ehefrau, die Tochter und die zwei Söhne von Dr. Muhammad Taufiq befanden und ums Leben kamen, beteiligt. 6239088-large

Die Täter – sieben Männer und ein Jugendlicher – sollen sich beim Haus geirrt haben. In Wirklichkeit beabsichtigten sie wohl einen Racheakt gegen Personen, die in Verbindung mit der Ermordnung eines bekannten englischen Fußballtrainers standen. Dies zerstörte nun eine unschuldige Familie.

Dr. Taufiq erzählt, dass seine Familie sehr großzügig war, sich für Arme und Bedürftige einsetzte, spendete und sich für ihre Religion engagierte. Bemerkenswerterweise überlebten drei Quran-Bücher von ihnen den Brandanschlag und wurden, ebenso wie ein Umschlag mit von ihnen gesammeltem Geld für ein Moschee-Projekt in Dublin, unbeschädigt aufgefunden.

Dr. Muhammad Taufiq, der an einigen Tagen an der Gerichtsverhandlung teilnahm, wurde nach der Verurteilung der Mörder am 22. Juni 2014 gefragt, ob er diese Menschen hassen würde. Er beantwortete die Frage mit nein, aber er würde das Verbrechen hassen und fügte hinzu, dass die Täter nicht zugegeben hätten, was sie getan haben. Sie hätten gelogen und müssten nun für den Rest ihres Lebens mit ihrem Gewissen leben.

Möge Allah (swt) sich der Familie erbarmen, sie mit ihrem Ehemann und Vater im Paradies vereinen und diesen standhaft und geduldig machen!

 

Quelle:
http://www.leicestermercury.co.uk/Leicester-house-deaths-Father-lost-family-blaze/story-21279046-detail/story.html

Deutschland ist eine Alkohol-Problem-Nation

Anlässlich des heutigen Internationalen Weltdrogentages erscheinen aktuelle Statistiken bezüglich des Alkoholkonsums in Deutschland. Es seien erschreckende, alarmierende Zahlen.

Die Zahl der Alkohol-Toten sei viermal so hoch wie im Straßenverkehr. 2012 starben hierzulande 14.551 Menschen an den Folgen übermäßigen Alkoholkonsums. Das hat das Statistische Bundesamt ausgerechnet. Bei Verkehrsunfällen kamen im selben Jahr 3827 Menschen zu Tode, wie die Statistiker am Dienstag mitteilten.  

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) nimmt an, dass die Zahl der Alkohol-Toten tatsächlich weit höher liegt. Das Statistische Bundesamt zählt nur jene Todesfälle, bei denen der Arzt einen Zusammenhang mit Alkohol erkennt und auf dem Totenschein notiert hat.

Eine Studie der Universität Greifswald wählte 2002 einen weiteren Blickwinkel und kam auf fast 80.000 Alkoholtote pro Jahr.

Egal ob knapp 15.000 oder 80.000: "Trinker und Raucher – das sind die Drogentoten in Deutschland. Danach kommt lange nichts", sagt Raphael Gaßmann, Geschäftsführer der DHS im westfälischen Hamm.

"Deutschland ist ein führendes Land beim Alkohol-Konsum und daher auch eine Alkohol-Problem-Nation."

Weiterlesen..

Projektvorstellung – Bücherverleih Ummah VS – Abu Mikail *hasanaat.de*

Kostenloser Bücherverleih im Schwarzwald.
http://hasanaat.de/forum/3-projekte/5…

Der Bruder Abu Mikail ist dorthin und hat das Ganze aufgezeichnet. Wenn du auch eine Idee, ein Projekt hast, das du vorstellen willst, mach ein Video oder wenn du in der Nähe bist, melde dich bei Abu Mikail und er kommt eventuell vorbei und nimmt es auf. So kannst du viel davon profitieren inschallah.

Mehr Infos und mehr Projekte jetzt auf:
www.hasanaat.de

Ebenso gibt es jeden Freitag ab 19 Uhr LIVE Durus vom Bruder Abu Mikail. Er saß bei Gelehrten in Ägypten und lernte dort Arabisch und den Quran. Er studiert zur Zeit an der AOU und online live bei Gelehrten aus Saudi-Arabien.

 

Wie viele Stunden werden während Ramadan wo gefastet?

Rund um den Globus:

Fastenzeiten

Zur Vergrößerung bitte auf das Bild klicken!

 

Abu Adam Aufruf Pierre Vogel OPEN AIR 28.06.14 Offenbach

Rhein-Main Anzeigenblatt mit Propagandamethoden a la Adolf Hitler?

Am Wochenende hatten viele Haushalte im Rhein-Main Gebiet ein Anzeigenblatt im Briefkasten, das es tatsächlich geschafft hat, die derzeitige Propaganda gegen den Islam und die Muslime noch zu überbieten.

reger_0_htmlEs handelt sich um einen total primitiven Beitrag voller Unwahrheiten und Unterstellungen mit den Titel "Salafisten: Es werden immer mehr", in dem geschildert wird, wie Tante-Emma-Läden von den so genannten Salafisten "übernommen" werden.

Man spricht von Läden "übernehmen", nicht etwa mieten und will wohl so suggerieren, dass die "Übernahme" im Stil a la Mafia abläuft!  Der Autor dieses armseligen und niveaulosen Beitrags meint zu wissen, was in diesen Läden passieren soll, nämlich die "Anwerbung von Jugendlichen".

Wofür sie angeblich angeworben werden? Das formuliert kein Unbekannter und zwar der CDU Politiker Ismail Tipi, der als "deutscher Moslem" bezeichnet wird und ein weiteres Mal hinter dieser Hetze steckt:

„Die Salafisten tarnen sich als Religionsgemeinschaft. Dabei sind sie nichts anderes als eine Terrororganisation. Und keine Terrorverbindung wächst so schnell wie die der Salafisten – keine rechte oder linke Terrorzelle kann solche Zuwächse verbuchen.“

Demnach würden also in Deutschland Tausende von Terroristen frei herumlaufen und sie sehen so aus wie auf dem Foto des Schundblattes abgebildet: ein Mann mit Bart und Kopfbedeckung in seinem Geschäft.

Erinnert diese Art von Aufwiegelung gegen eine Minderheit in einem Land nicht an eine gewisse frühere Propagandamethode?

 

Diesen Eindruck teilt ein Schreiber in der Zeitung "der Freitag" vom 23.06.2014:

"Kauft nicht beim Juden" Zweipunktnull?

Rassenhass unter dem Deckmantel des "Antisalafismus"

Heute war in unserem Briefkasten wieder so ein kostenloses Anzeigenblatt. Normalerweise werfe ich die immer gleich in die Tonne, heute habe ich zufällig auf die Titelseite geschaut und wurde auf einen Artikel auf Seite 3 aufmerksam, der mich wütend gemacht hat. Ismail Tipi, ein CDU-Landtagsabgeordneter und deutscher Moslem mit türkischen Wurzeln wird dort zitiert. Es ist widerlich und sollte zu Widerstand herausfordern, gegen dieses Drecksblatt und diese Hetze.

Weiterlesen..

Ich will jetzt den Islam annehmen!