Get Adobe Flash player
Artikel melden!

Du hast einen Artikel gegen den Islam gelesen oder ein Video, dann schick ihn uns zu. Oder du hast selbst was widerlegt und willst es veröffentlichen, nur her damit.
Du willst ab und zu einen Artikel zu schreiben, dann melde dich bei:
redaktiondn [at] islammail.net

Im Namen Allahs.

Ich möchte heute diese Karikatur kommentieren:

 

Das ist eines der frechsten Bilder, die ich je gesehen habe! Was für Heuchlerei ist das bitte denn?

Also erstmal erkläre ich was das Bild darstellen soll:

In Deutschland (christlichen Ländern) ist es erlaubt Korane in Massen einzubringen, aber in den "islamsichen Gebieten" (also Ländern) soll das verboten sein, wenn nur ein Missionar mit einer Bibel vorbei kommen will.

IST DAS NICHT DREIßT?

 

So eine Frechheit ist das! Seit Jahrhunderten kommen die christlichen Missionare in unsere islamsichen Ländern mit vollausgebildeten Teams, die dann unseren armen, kleinen, unschuldigen Kinder zum Christentum 1. locken und 2. zwingen wollen.

Und jetzt wachen die Muslime nach so langer Zeit auf und sagen "hey lasst uns das doch auch machen" heisst es, dass wir das dürfen und sie nicht. Aber wir sind ja nichts anderes gewohnt von den Medien; lügen, betrügen und hetzen!

Ich kann soviel Sachen erzählen wie sie – die Missionare – betrügen und belügen nur das man zum Christentum konvertiert. Sie gehen vernichten unsere Wohnstätten und dann kommen sie wenn wir nichts mehr haben und sagen wir helfen euch alles wieder aufzubauen und geben euch essen und trinken, aber ihr müsste zum Christetum konvertieren, u.v.m.

Und dann kommt sowas.

Ich werde in den nächsten Stunden den Artikel aktualisieren und Fakten online stellen, aber ich wollte euch schon das Bild zeigen und freu mich auf eure Mitarbeit und Kommentare!

*update*

Barakallahu fiekum einige haben ja schon fleisig mitgeholfen und den Artikel kommentiert. Hier habe ich noch weiter Beweise für ihre Missionierungen in islamischen Ländern:

http://www.jesus-christus-evangelium.de/Evangelisation-Moslems_Nassim-Ben-Iman.htm

http://deislam.wordpress.com/2009/07/01/pater-polykarp-ulin-agan-svd-christliche-mission-in-muslimischen-landern-ist-moglich/

http://de.wikipedia.org/wiki/Missionsgeschichte

 

In diesen Videos von Ahmed Deedate könnt ihr auf CC klicken und den deutschen Untertitel sehen. Da wird gezeigt mit was für ekligen Tricks die christlichen Missionare arbeiten und die Leute reinzulegen. Sie können nicht einfach offen sein und direkt die Wahrheit zeigen, sie müssen uns linken, damit wir ihre Religion annehmen und wir werden NIEMALS unsere Religion wecheseln.

Dann hier noch:

Christliche Mission auch in islamischen Ländern wichtig

 

(das hier hat leider Musik aber schaltet einfach auf Stumm nachdem er geredet hat)

12 Antworten auf Das war erst der Anfang *update*

  • Salamun Alaikum warahmatullahi wabarakatuh,

    Bismillahirahmanirahim!
    Hier sind einige Beweise von hunderttausenden, dass es Missionare in unseren Ländern gibt und zwar im Auftrag von Bush und selbstständige.

    http://www.youtube.com/watch?v=61vsCVaT3jk
    http://www.youtube.com/watch?v=Ie_ZPZ6DvxU

  • Abdullah sagt:

    Es gibt Bilder, die noch frecher und unverschämter sind, insbesondere dann, wenn sie den Propheten Mohammed (s.a.s.) betreffen.

    Was soll man zu diesem Bild schon sagen ? Leider die “übliche” Propaganda gegen den Islam: Eine Hetze, Einseitigkeit und Lüge, die den Islam pauschal als ungerecht und intolerant abstempelt, um gleichzeitig das Christentum als harmlos und als Opfer darzustellen.

    Die Sachlage mit den christlichen Missionaren sollte nicht unterschätzt werden, denn in erster Linie laden sie die Muslime ins Höllenfeuer ein. Wer beispielsweise das neue Testament der Bibel mit entsprechender Vorsicht gelesen hat, merkt als rechtschaffender Muslim relativ schnell, daß viele Verse dem Schirk und Kufr entsprechen. Da die Bibel auch eine Ansammlung von Widersprüchen und Logikfehlern ist, haben es christliche Missionare schon schwer, alleine nur mit der Bibel zu missionieren:

    Siehe:
    http://www.way-to-allah.com/dokument/101_klare_Widersprueche_in_der_Bibel.pdf

    http://www.bibelzitate.de/wsidb.html

    Also bedienen sie sich einiger schmutzigen Tricks. Besonders die “evangelikalen Christen”, welche Ursprünge in der sogenannten “Jesus- People”- Bewegung in den USA haben, legen auf die Bibel und deren Auslegung etwas weniger Wert. Dafür gehen in Richtung Psychologie und suggerieren den Menschen, daß man “Jesus persönlich kennenlernen kann und Erfahrungen und Erlebnisse mit ihm machen kann”. Die betreffenden neugierigen Personen laufen, wenn sie nicht darüber nachdenken, in so eine satanische Falle und machen sogar auch entsprechende “Erfahrungen” und “Erlebnisse”, wobei diese aber sehr trügerisch sind. Außerdem legen diese ominösen “Jesus-liebt-dich”- Typen die Hände auf, beten irgendwie wildes Zeug. Teilweise reine Suggestion, um Erfahrungen mit einer imaginäre Person zu machen. Es ist sehr wahrscheinlich, daß man dann in Wirklichkeit doch eher den Satan kennenlernt und nicht das ohnehin schon verzerrte Bild des Propheten Jesus (s.), welches durch die Christen verbreitet wird.

    Es gibt sogar umfangreiche Strategiepapiere seitens der Christen, wie die Muslime zum Unglauben gerufen werden können.

    Nur ein Beispiel:
    http://www.jesus-christus-evangelium.de/Evangelisation-Moslems_Nassim-Ben-Iman.htm

    Um die christlichen Bekehrungsversuche erfolglos zu machen, könnten in islamischen Ländern und auch hierzulande entsprechende Schulungen / Aufklärungen angeboten werden, um die muslimischen Brüder und Schwerstern zu immunisieren, damit sie nicht darauf reinfallen und letztenendes in die Hölle gehen könnten. Eine Möglichkeit für so eine Aufklärung wäre, daß Muslimen darauf hingewiesen werden auf keinen Fall nach “mehr” als den wahren Islam zu suchen. In dem Zusammenhang habe ich bereits von mehreren trauriger Beispiele gelesen, bei denen genau das die Ursache für den Abfall vom Islam gewesen war. Da nur der Islam die einzigst wahre Religion ist, wäre es sehr gefährlich dann noch nach der Wahrheit zu suchen, da man sie entweder schon gefunden hat oder bereits hat. Mit Muslimen, die wenig Wissen im Islam haben, hat der Satan ein leichtes Spiel sie in die Irre gehen zu lassen. In einem verhältnismäßig “harmlosen” Fall folgte ein Ex- Bruder einer Bidah, die aber ebenfalls ins Höllenfeuer führen wird. Es ist ein guter Ratschlag diese ganze Sachlage nicht zu unterschätzen.

  • sabri sagt:

    Salam, mach weiter Bruder ich Clicke JEDEN TAG auf diese Seite!!! Möge dich ALLAH Reichlich für deine Arbeit belohnen!!! DAWA NEWS -THE BEST NEWS FOR MUSLIMS

  • em sagt:

    Dieses Argument auf dem Bild wird auch in einer neuen üblen Hetzbericht benutzt.Da nennt ein integrierter Muslim die bärtigen,”bin ladens”:

    http://www.swr.de/zur-sache-baden-wuerttemberg/salafisten-in-deutschland/-/id=3477354/nid=3477354/did=9409986/1wkbmvo/

  • muslim sagt:

    assalamu aleikum
    wenn ihr schon dabei seid: der Artikel auf wikipedia ist unvollständig. Der Islam fehlt :-)
    wassalam

  • ibn abdullah sagt:

    Die christen denken auch, dass sie die weltweit am meisten verfolgte religion seien. Wahrscheinlich meinen die damit ihre 100 Milionen Misionare die Weltweit unterwegs sind…. Klassischer Fall von Realitätsverlust des Westens sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht.

  • Abdullah sagt:

    Inzwischen hat die Aktion (Verteilen des Koran) einige Nachmacher gefunden, jedoch mit dem wesentlichen Unterschied, daß es Christen sind, welche die Bibel und das Grundgesetz verteilen:

    http://ctminternational.wordpress.com/2012/04/19/kurzbericht-bibeln-und-grundgesetz-verteilung-in-der-innenstadt/

    Soviel zur Missionierung. Eine bodenlose Frechheit ist beispielsweise, was ein Shaitan mit dem Namen “Ami” von sich gibt, daß das “Evangelium und Islamkritik zusammengehören” sollen. Vor solchen christlichen Extremisten und Faschisten warnen die Medien sowie Politiker nicht ?

    Wenn diese Person schon “Matthäus 7, Vers 16″ (Zitat: “An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen”) aus der Bibel mit den Islam in Zusammenhang bringen will, dann dürften doch folgende Verbrechen das Christentum und deren Nächstenliebe sein: Holocaust, Inquisition, Folter, Angriffskriege, Massenmord, Besatzungen, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg, Bombadierungen, Kolonialisierung, Verfolgungen, Sklavenhandel, Kirchenherrschaft, Kreuzzüge usw.

    Diese Verbrechen wurden alle von Christen verursacht. Jetzt würden die Christen sich gegen solche Anschuldigungen bestimmt mit Händen und Füssen wehren und behaupten, daß es nichts mit dem Christentum zu tun hätte. Aber wenn vergleichsweise wir Muslime erklären wollen, daß bestimmte Dinge nichts mit dem Islam zu tun haben, dann ignorieren sie paradoxerweise alle Erklärungen oder spielen diese herunter. So nach der einseitigen Logik: Es kann ja nicht sein, was nicht sein darf.

  • Robin sagt:

    viele wichtige news

    sehr dringend—Koranverteilung:Persönliche Stellungnahme Ibrahim Abou Nagie

    http://www.youtube.com/watch?v=6VAow-uD0Pg&list=UUqBVeT2xCBsDCOpWC52cWSg&index=1&feature=plcp

    “Heuchlerartikel der islamischen Zeitung”-Ein Kommentar zu den aktuellen „Verteilaktionen“ in deutschen Fußgängerzonen. Von Cemil Sahinöz- Wird die Offenbarung missbraucht?

    http://www.islamische-zeitung.de/?id=15691

    Infostand Hannover 14.04.2012-nicht gezeigte Szenen der Medien

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=TQA6E53MyXk

    Gehen die Deutschen in die Hölle? Dr. Muhammad Al-’Arifi

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=7iVhzMhAleY

    Jüdischer Hassprediger Ralph Giordano – Koran ist die Charta des Judenhass

    http://diefreiheitsliebe.de/antirassismusantifaschismus/ralph-giordano-koran-ist-die-charta-des-judenhass

    Salafisten auf Seelenfang-Sind wir zu tolerant gegenüber Islamisten?—SWR

    http://www.swr.de/zur-sache-baden-wuerttemberg/-/id=3477354/did=9606326/pv=video/nid=3477354/1g77mef/index.html

    Allahs deutsche Schwerter-Ein Film der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

    http://www.youtube.com/watch?v=ihskfeANXw4

    “Ich lebe nur für Allah”
    Argumente und Anziehungskraft des Salafismus

    http://www.exit-deutschland.de/Startseite/Islamismus-/-Ultranationalismus/Neue-Handreichung/Neue-Handreichung-E1299.htm

    Verteilaktion-Was soll man tun mit einem geschenkten Koran?

    http://www.welt.de/kultur/article106203707/Was-soll-man-tun-mit-einem-geschenkten-Koran.html

    Boko Haram
    Nigeria will Geheimgefängnis für Islamisten bauen

    http://www.morgenpost.de/politik/article106206075/Nigeria-will-Geheimgefaengnis-fuer-Islamisten-bauen.html

    Der Einfluss der Salafisten Demokratie ist das Gegenteil von Islam

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/der-einfluss-der-salafisten-demokratie-ist-das-gegenteil-von-islam-11721140.html

    Den Innenminister interessieren die Probleme der Muslime nicht
    Friedrich hilft den Fundamentalisten

    http://www.taz.de/Kommentar-Islamkonferenz/!91827/

    Islam gehört für Kauder nicht zu Deutschland

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-04/islamkonferenz-kauder

    Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) will als Gastgeber der Konferenz auch über die Verteilung des Korans durch radikalislamische Salafisten sprechen. “Religion darf nicht für ideologische Machtansprüche missbraucht werden. Diese Botschaft muss auch von der Deutschen Islamkonferenz ausgehen”, sagte er. Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) forderte, das Thema offiziell auf die Tagesordnung zu nehmen. “Eine Erklärung der Islamkonferenz, die vor dem Hintergrund der Koran-Verteilung der Salafisten den offenen und liberalen Geist unserer Republik betont, wäre ein gutes Signal”, sagte sie.

    Kritik an Innenminister Friedrich

    Die Türkische Gemeinde in Deutschland will über das Thema sprechen, sieht jedoch keinen konkreten Handlungsbedarf. Das Verteilen an sich sei mit dem Grundgesetz vereinbar, sagte der Vorsitzende Kenan Kolat. “Wenn es aber Gewaltverherrlichung gibt, wenn es gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung geht, dann gibt es polizeiliche Maßnahmen, wie man dagegen vorgehen kann.”

    Auch Kauder hat keine rechtlichen Bedenken gegen die Verteilung von Koran-Ausgaben. Zwar würden die Salafisten vom Verfassungsschutz beobachtet. Doch seien nicht alle Salafisten Terroristen.

    Die Türkische Gemeinde kritisierte stattdessen, dass Friedrich die Ergebnisse des Treffens alleine auf einer Pressekonferenz vorstellen wolle und nicht, wie bisher üblich, mit den muslimischen Verbänden zusammen. “Wir erleben eine Verstaatlichung der Islamkonferenz, so wird das wahrgenommen”, sagte Kolat.

Besucher
Besucher gesamt: 28.302.016
Besucher heute: 437
Besucher gestern: 2.231
Max. Besucher pro Tag: 14.564
gerade online: 29
max. online: 1.916
Seitenaufrufe gesamt: 68.915.007
Seitenaufrufe diese Seite: 556
counter   Statistiken
Kategorien
Suche
Newsletter

Jetzt Newsletter bestellen.
E-Mail-Adresse eingeben:


Spendet damit die Seite online bleiben kann.


Dir ist Anonymität in deinen Emails wichtig? Dann hol dir jezt eine Email bei unseren Geschwistern: ISLAMMAIL.NET
Und für anonyme Domains: MEDIAON.COM